Abnahme Feuerwehrhaus

Ums Ganze ging es bei der Abnahme des Feuerwehrhauses durch das Amt der OÖ Landesregierung.

DI Pollhammer, der das Bauprojekt der Feuerwehr Spörbichl schon die ganze Zeit seit den Planungen begleitet, kündigte sich zur endgültigen Abnahme des Feuerwehrhauses an.

Im Beisein von Bürgermeister Kapeller und Amtsleiter Steininger präsentierte Kommandant Thomas Lauß zusammen mit Schriftführer Klemens Palser und als Vertreter der Firma Holzhaider Günter Zacharias das Projekt.

Dabei wurde sowohl geprüft, ob alle Bauauflagen eingehalten worden sind, aber auch die Rechnungen wurden intensiv geprüft. Da alles zur vollsten Zufriedenheit ausgeführt worden ist, konnte die letzte Bedarfszuweisung – die bis zur Abnahme zurückgehalten wurde – durch das Land OÖ freigegeben werden.

Aufgrund der galoppierend angestiegenen Kosten im Bauwesen während der Corona-Zeit (der Baukosten-Index stieg um in der Bauzeit um über 14 %), kam es auch beim Feuerwehrhaus zu einer sehr geringen Baukostenüberschreitung, die dennoch bedauerlicherweise vom Land OÖ nicht übernommen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.