Wie alles begann…

Bereits unter Kommandant Alois Lauß faste die FF Spörbichl im Jahr 2005 den Beschluss, dass das bestehende Zeughaus den Anforderungen an eine Feuerwehr nicht mehr Genüge tut und stellte einen entsprechenden Antrag für einen Neubau an die Gemeinde.

Zu dieser Zeit wurde Windhaag dann aber zur Abgangsgemeinde und eine Projektrealisation erschien als sehr unwahrscheinlich.
Enttäuscht über diese Entwicklung wurde der damalige Feuerwehr-Landesrat Stockinger, der die Gemeinde am Floriani-Sonntag 2007 besuchte, zu einem Vor-Ort-Augenschein eingeladen. Tatsächlich kam der Landesrat der Einladung auch nach und Kommandant Alois Lauß konnte ihn vor versammelter Mannschaft und der kompletten Feuerwehr-Jugend in Spörbichl willkommen heißen.

Schon nach einer kurzen Begehung war klar, dass das Anliegen wohl gerechtfertigt war und LR Stockinger sagte mit den Worten ‚im Jahr 2015 werdet ihr ins neue Zeughaus einziehen‘ eine Lösung zu.

Kurz darauf begann jedoch die Finanzkrise, die Gemeinde konnte das Projekt nicht stemmen und auch Stockinger verließ die Politik 2010. Der Neubau des Zeughauses war somit wieder in weiter Ferne. Andere Feuerwehrprojekte in Windhaag wurden vorgezogen und verwirklicht.

2013 wurde von der Gemeinde das Grundstück auf dem das neue Feuerwehrhaus errichtet werden sollte gekauft. Das Bauprojekt selber war zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht zugesagt.

Anfang 2016 konnte der Antrag aber wieder im Rahmen einer Gemeindeklausur besprochen werden und die Freiwillige Feuerwehr Spörbichl stellte nach einem Kommandobeschluss wiederum den Antrag auf Errichtung eines neuen Zeughauses.

Im November 2016 kam dann endgültig die Zusage zur Errichtung eines neuen Zeughauses von der Gemeinde mit Zusagen für Bedarfszuweisungen für 2018 und 2019. Somit konnte mit der Planungsphase begonnen werden.

Bautagebuch

Spendenjahr 2017 abgeschlossen

Fast EUR 20.000,00 konnten im Jahr 2017 für den Neubau des Zeughauses gesammelt werden. Ein sehr wichtiger Beitrag, da in Kürze auch feststehen wird, welche Eigenleistung der Feuerwehr vorgeschrieben wird. Den Spendern gilt ein aufrichtiges Dankeschön für die Bereitschaft den Bau zu unterstützen. Ohne dieses finanzielle Polster wäre das Projekt so nicht möglich. Ebenfalls abgeschlossen …

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Spörbichl (02419)

HBI Thomas Lauß
Kommandant der FF Spörbichl
Spörbichl 13
A-4263 Windhaag/Fr.

Technischer Ansprechpartner: Klemens Palser
Inhaltlicher Ansprechpartner: Klemens Palser, Julia Vater
Foto-Content: Klaus Klopf & Privat

Alle Bilder und Texte sind, sofern nicht anders angegeben, Copyright FF Spörbichl. Wenn Sie aber dennoch eines unserer Bilder oder anderer Medien verwenden wollen, bitten wir Sie, mit uns Rücksprache zu halten.

Die auf dieser Homepage veröffentlichten Angaben und Texte (Einsatzberichte etc.) sind ausschließlich zur Information bestimmt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Information übernimmt die FF Spörbichl keine Haftung. Weiters distanzieren wir uns vom Inhalt der verlinkten Seiten.

Alte Impressionen